Sonntag, 20. Februar 2011

Matrjoschka



Drei Matrjoschka's







Die Damen sind alle gefüllt,dadurch sind sie auch schön stabil.


Matrjoschka (russ. Матрёшка, im Deutschen auch Matroschka oder Babuschka-Puppe, engl. Transkription Matryoshka) sind aus Holz gefertigte und bunt bemalte, ineinander schachtelbare, eiförmige russische Puppen mit Talisman-Charakter.

Die aus Lindenholz geschnitzten Puppen, die sich als Spielzeug wie als Souvenir großer Beliebtheit erfreuen, gehen auf die japanische Fukurokuju-Puppen zurück, die Ende des 19. Jahrhunderts nach Russland eingeführt wurden. Da sich zerlegbares Spielzeug in Russland bereits einiger Beliebtheit erfreute, fertigten 1890 dann Wassili Swjosdotschkin und Sergei Maljutin die erste Matrjoschka, die im roten Sarafan eine typische bäuerliche Frau darstellen sollte. Der Name „Matrjoschka“ kommt eigentlich vom typischen russischen weiblichen Namen „Matrjona“ (von lat. matrona).

Neben den Fruchtbarkeit und Mütterlichkeit (russ. Матерь, mater') darstellenden weiblichen gab es aber auch männliche Varianten, die meist Kriegstüchtigkeit und Stärke darstellten.

Die mittlerweile aber vorwiegend weiblichen Figuren werden mit der kleinsten Puppe beginnend gefertigt. Hieran angepasst wird die jeweils nächstgrößere gedrechselt. Die eigentliche Kunst liegt aber in der Bemalung. Je hochwertiger ein Satz von Matrjoschkas ist, desto weniger unterscheiden sich die großen Puppen von den kleinen.

Die bekanntesten Herstellungsorte sind Nischni Nowgorod, die Oblast Moskau und Kirow. Ursprünglich gab es die Puppen nur 3-, 5-, 7- und 10-teilig, inzwischen werden sie aber auch in 13-, 15- und 20-teiliger Ausführung gefertigt.

Seit Ende der 1980er Jahren gibt es auch satirische Matrjoschkas. Dabei stellt z. B. die kleinste Puppe Lenin und die größte Jelzin oder Putin dar.

Fälschlicherweise werden diese Puppen gelegentlich auch als „Babuschka“ (auch in der ebenso falschen Schreibweise „Babutschka“) bezeichnet, was aber im Russischen „Oma“ oder „Großmütterchen“ bedeutet und keinen Bezug zu den Puppen hat. Im österreichischen Grenzgebiet zu Ungarn findet man auch die Bezeichnung Piroschka (ung. piroska). Inkorrekt ist auch die Ableitung „Mamuschka“ von „Mama“. Andere, durch abweichende oder ungenaue Transkription der russischen Bezeichnung entstandene Varianten sind: Matroschka, Matrioschka, Matryoschka (von der englischen Transkription „Matryoshka“), Matruschka oder Maroschka.





Die Häschen hat Daniel gefilzt ,ich finde die sehr süß:))






Kommentare:

  1. Die Matrioschkas sind einfach traumhaft schön!
    lg
    ela

    AntwortenLöschen
  2. Es ist wie immer- wunderschöne,traumhafte Arbeiten- eine Augenweide.
    Herzliche Grüße
    Silvia-Maria

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Matrjoschkas in tolle Farben! Vielen Dank auch für die lehrreichen Infos obendrein.

    Liebe Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Świetne matrioszki, w połączeniu z zającami można powiedzieć, że to baby wielkanocne :-)

    AntwortenLöschen
  5. hallo Karina, dein Eintrag aus Wikipedia habe ich aufmerksam gelesen und habe sogar meine Bestätigung gefunden. Deine Püppchen sind herzallerliebst, mit viel Liebe bis in das Detail ausgearbeitet, wunderschön, ein dickes fettes Kompliment an deine Arbeit, es grüsst dich herzlich Piri, mit Wurzeln aus Ungarn

    AntwortenLöschen
  6. EXCELENTE!!!!!! tus trabajos son hermosos ,me gusta visitar tu blog.Hasta pronto,desde Argentina
    EMA

    AntwortenLöschen
  7. Die sind ja süß die Matrjoschkas, und so hübsche Farben. Toll gearbeitet.
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen
  8. Cudne!!!
    Uwielbiam twoją kolorystykę, jest w niej tyle radości!

    AntwortenLöschen
  9. Mein Vater hat mir mal als Kind zwei dieser Babuschkas von einer Rußlandreise mitgebracht und ich hab gerne damit gespielt,als ich deine hier sah hatte ich wieder diese Kindheitserinnerung sie sind wunderschön geworden.:))LG

    AntwortenLöschen
  10. Die Matrjoschkas sind wunderschön! Bravo!

    LG aus Paris

    AntwortenLöschen
  11. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  12. Hey Thегe. I found your ωeblog the use of msn.
    That is а гeally smaгtly ωritten article.
    I wіll make sure to boοkmaгk
    it and come back to read more of youг useful information.
    Τhank уou foг the рost. I'll definitely return.

    my web page - payday loans uk

    AntwortenLöschen
  13. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  14. Very goοd blog post. I ceгtainlу apprесiate this
    wеbsite. Τhаnks!

    Feel free to surf tо my web blog; payday loans

    AntwortenLöschen
  15. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen